Gratis Pokerschule mit Pokerstrategie und Poker Bonus, Poker Videos, Poker B�cher


     Pokerschule          Poker-Varianten          Poker-Lexikon          Poker-Bonus          Poker-Videos    


Pokerstrategie, Gratis Poker, Freerolls, Rake Back

POKERSCHULE

Grundsätze
Rangfolge Pokerblätter
Position
Wahrscheinlichkeiten
Odds
Outs
Pot Odds
Implied Odds
Spielertypen

Playmoney vs. Echtgeld
Tipps für SNGs
Tipps für Turniere
Bankroll Management

Welcher Pokerroom?
Poker-Bücher
Omaha


SONSTIGES

Links
Haftungsausschluss




 

Betvictor Poker mit dem gr��ten Poker Bonus

Position beim Pokern

Die Wichtigkeit der Position am Tisch

Sehr viele Spieler, speziell Anfänger, achten überhaupt nicht auf ihre Position am (Online-)Pokertisch, was ein großer Fehler ist. Denn eine gute Position entscheidet in vielen Fällen, ob man den zB einen Bluff wagen kann.

Bei einem 10-Mann Tisch unterscheidet man folgendermaßen:


Die ersten 3 Spieler links vom Dealer > 
fr�he Position (BB, SB und UTG="Under the Gun")

Die nächsten 5 Spieler > 
mittlere Position 

Die letzen beiden Spieler > 
late Position 

"Under the gun" bezeichnet man den Spieler, der links neben dem Big Blind sitzt. Dieser Spieler muss vor dem Flop als erster überlegen, ob er folden, mitgehen oder raisen möchte. In dieser Position sollte man wirklich nur sehr gute Karten spielen, da die Gefahr, dass ein Spieler in späterer Position noch raised, hoch ist und wir mit Karten wie König-8, Queen-9, Aass-6, etc.... dann vermutlich ins Hintertreffen geraten werden. Sitzen wir mit unseren Kartenbeispielen (K-8, Q-9, A-6) aber zB am Dealerbutton und alle anderen Spieler haben gefoldet, könnte man durchaus auch einen Raise in Erwägung ziehen, um so die Blinds zu stehlen. Je später die Position, desto spielbarer werden auch vermeintlich schwache Hole Cards (Anfangskarten). 

In der Regel unterteilt man also die Positionen in 3 Kategorien: Frühe Position (early position), mittlere (middle) und späte (late) Position. Speziell bei no limit hat eine späte Position einen extremen Vorteil, weil man schon abschätzen kann, welcher Gegner vermutlich ein gutes Blatt in der Hand hält (ein Raise ist hier ein Indiz) und man dann mit seinen eigenen Hole Cards abwägen kann, ob ein Call sinnvoll wäre, oder nicht. Man sollte also wissen, welche Blätter man in welcher Position spielen kann.



Wir haben daher eine kleine Übersicht für Sie zusammengestellt, die zeigt, welche Starthand aus welcher Position prinzipiell spielbar ist (ausgelegt auf 10-Mann-Tischen mit mindestens 8 Spielern):

Early position (under the gun): 

AA
KK
QQ
JJ
10-10
9-9
8-8
7-7
AK s(uited = gleiche Farbe)
AQ s
AJ s
KQ s
AK
AQ
AJ


Middle position

Alle von early position plus:
A-10 s
KJ s
QJ s
KQ
6-6
5-5
A-9 s
A-8 s
K-10 s
Q-10 s
J-10 s
A-10
KJ
QJ


Late position:

Alle von early und middle position plus:
4-4
3-3
2-2
A-8 s
A-7 s
A-6 s
A-5 s
A-4 s
A-3 s
A-2 s
Q-10 s
Q-9 s
J-10 s
J-9 s
J-8 s
10-9 s
9-8 s
K-10
K-9
J-10

 

 

PARTNER
 

William Hill Poker - $1000 Poker Bonus
$1000 Will Hill Bonus

 

$ 500 Bwin Poker Bonus



$ 200 Everest Bonus


50 $ Poker Bonus von PokerStars, der Heimat von Katja Thater, Daniel Negreanu, Chris Moneymaker und Intellipoker
100 % PokerStars Bonus

 

 

 


(c) 2013 - Alle Rechte vorbehalten